Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/27/d665268718/htdocs/app666957415/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2695

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/27/d665268718/htdocs/app666957415/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2699

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/27/d665268718/htdocs/app666957415/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3581
Massage am Arbeitsplatz | für gesunde und entspannte Mitarbeiter | BGM
0721-9145836 info@sijuma.de

Massage am Arbeitsplatz

für gesunde und entspannte Mitarbeiter

Wenn Sie das Wort „Arbeitsplatz“ hören, kommen Ihnen vermutlich etliche Wörter in den Sinn: z.B. Chef, Kollegen, Stress, Computer, Telefon, Schreibtisch, Kunden, Stau, Wetter oder Geld. Es kommt darauf an, in welchem Beruf, in welcher Branche und unter welchen Bedingungen Sie täglich arbeiten, aber höchstwahrscheinlich ist das Wort „GESUNDHEIT“ nicht dabei.

Wir haben uns die Frage gestellt, wie Arbeit zur Gesundheit der Mitarbeiter beitragen kann, denn viele Krankheiten entstehen schließlich am Arbeitsplatz, dort wo man den Großteil tagtäglich verbringt. Da liegt es doch nahe, Vorsorge am Ort der Entstehung zu betreiben. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr moderne Firmen für „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ und setzen gezielte Maßnahmen um. Eine Möglichkeit hierzu ist die „Massage am Arbeitsplatz“.

 

 

 

 

Ihr erfahrener Partner im Bereich „Massage am Arbeitsplatz“

im Raum Karlsruhe und Umgebung:

 

Wir bieten Ihnen umfassenden und professionellen Service für die Massagen am Arbeitsplatz, inzwischen mit zehnjähriger Erfahrung. Die fachgerechte klassische Büro-Massage findet auf einem speziellen ergonomischen Massagestuhl, oder nach Absprache auf einer transportablen Massageliege statt – je nach Bedarf der Mitarbeiter, den Räumlichkeiten und Platzmöglichkeiten in Ihrem Betrieb. In den meisten Fällen besteht vor Ort die Möglichkeit ein Arztzimmer oder ein Besprechungsraum zu nutzen. Nötigenfalls bringen wir auch Paravents zum Abtrennen mit, um ein wenig Intimsphäre zu schaffen.

Durch unsere langjährige Erfahrung, bevorzugen wir die klassische Variante, direkt auf der Haut mit Massageöl– oder Lotion zu massieren, da die Effektivität wesentlich höher ist. Verspannungen und Verkürzungen lassen sich dadurch besser lösen. Eine andere Variante ist die „chair-massage“ – hierbei ist der Mitarbeiter bekleidet. Angelehnt an das fernöstliche Shiatsu, arbeitet der Therapeut mit verschiedenen Druck- und Dehnungstechniken. Der Unterschied liegt also in der Wirkungsweise.

Unsere Arbeitsweise:

Die Massagezeit pro Mitarbeiter liegt in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten, unter 20 Minuten würden wir aus Effektivitätsgründen keine Massage empfehlen. Somit besteht die Möglichkeit einer Schulter-Nacken-Massage, oder einer klassischen Rückenmassage oder Beine und Hüfte zu massieren.

Die Organisation und Terminplanung werden, je nach Branche, größtenteils von uns übernommen, ansonsten über den Betrieb direkt. Dazu spielt die Geschäftsleitung, eine Führungskraft, ein Vertreter der Personalabteilung, Betriebsrat oder Leiter eines „Gesundheitszirkels“ bzw. „Arbeitsgruppe Gesundheit“ eine zentrale Rolle als Ansprechpartner.

Von Betrieb zu Betrieb, je nach Firmengröße, Anzahl und Belastung der Mitarbeiter, kann der Rhythmus der „Massage am Arbeitsplatz“ unterschiedlich sein, sodass durchaus ein wöchentlicher Rhythmus erforderlich ist. 

Die Mindestteilnehmerzahl richtet sich nach Aufwand und Anfahrtsweg. Das nötige Equipment für die „Massage am Arbeitsplatz“ wird von und mitgebracht.

Erfolgreiche Gesundheitsförderung ist – wie ein großartiges Menü – abhängig von der richtigen Art der Zubereitung und von vier wichtigen Zutaten:

eine gute Analyse der Situation, der Planung der Maßnahmen, der Durchführung und der Bewertung der Ergebnisse.

 

Nutzen Sie die Gelegenheit eines günstigen „Schnupper-Tages“ und lernen Sie uns und unsere Arbeitsweise kennen. 

Unsere Massagen …

 

  • lockern verspannte Muskulatur im Schulter-Nacken-Bereich sowie die gesamte Rückenmuskulatur
  • lindern Beschwerdebilder, die durch ungünstige Handhaltung bzw. fehlerhafte Bewegungsmuster bei der Arbeit mit der Computermaus zurückzuführen sind
  • können Spannungskopfschmerzen durch Bildschirmarbeit verschwinden lassen
  • wirken revitalisierend und machen den Kopf wieder frei für neue Ideen
  • bauen bei der Arbeit entstandenen Stress ab
  • können dabei helfen, Ihre Körperhaltung zu verbessern
  • wirken präventiv und krankheitsvorbeugend

 

Hier finden Sie unsere Referenzen Firmengesundheit

8 Vorteile für Sie als Arbeitgeber:
  • Reduzieren Sie die Kosten durch krankheitsbedingte Ausfälle. Denn für jeden Euro, den der Arbeitgeber in die Gesundheit der Mitarbeiter investiert, können durch weniger Krankheitstage fast drei Euro eingespart werden.
  • Erhöhen Sie die Motivation und das Leistungspotential Ihrer Mitarbeiter
  •  Als Anerkennung und Wertschätzung gegenüber Ihren Mitarbeitern
  •  Steigern Sie die Anziehungskraft und die Attraktivität Ihrer Firma
  •  Die Fluktuaktionsrate kann gesenkt werden
  • Als Faktor der Mitarbeiterbindung
  • Gesundheitsförderung ist steuerlich absetzbar
  • Gutes Betriebsklima
8 Vorteile für Sie als Arbeitnehmer:
  • Extreme Zeitersparnis und kurze Wege für die Mitarbeiter
  • Kein Parkplatzsuchen und dadurch mehr Freizeit
  • Zentrale, flexible und übersichtliche Terminierung (Liste im Betrieb oder über Firma SiJuMa)
  • mehr Lebensqualität durch Schmerzreduktion
  • Nachhaltigkeit durch Regelmäßigkeit (individueller Turnus)
  • Regeneration während des Arbeitstages
  • Sie erhalten ein neues Gesundheitsbewusstsein
  • persönliche Beratung und Rundumbetreuung zu den Themen Prävention und gesunde Lebensweise
Steuerliche Vorteile:

Die Kosten werden als freiwilliger sozialer Aufwand mit 500,00 Euro pro Jahr pro Mitarbeiter steuerlich anerkannt (§ 3 Nr. 34 ESTG).

 

Verschiedene Zahlungsmodelle:

  • Volle Kostenübernahme durch den Arbeitgeber
  • Kostenaufteilung Arbeitgeber/Arbeitnehmer 50/50
  • Volle Kostenübernahme durch den Arbeitnehmer
  • Arbeitszeit wird dem Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wir beraten Sie individuell und entwickeln mit Ihnen zusammen ein Konzept, passend für Ihren Betrieb!